Richtlinien für Manuskripte

Leitbild der Zeitschrift

Manuskriptgestaltung

1. Es gilt die neue Rechtschreibung.

2. Zitate werden nicht eingerückt, kleiner gesetzt oder in einen eigenen Absatz gestellt.
Prinzipiell werden doppelte Anführungszeichen verwendet, einfache Anführungszeichen werden ausschließlich für Anführungen innerhalb eines Zitates verwendet!

3. Zitation:
Also:
Vorname Nachname: Titel, Verlag: Ort Jahr, S. XY
also z.B.:
Franz Wimmer: Essays on Intercultural Philosophy, Satya Nilayam: Chennai 2002, S. 23
oder:
Vorname Nachname: »Titel« in: Vorname Nachname: Titel, Verlag: Ort, Jahr S. oder in:
Zeitschrift (...), S. (nicht: »p.« od. »pp.«).
Also z.B.
Wolfgang Tomaschitz: »Die Leiber des Ganzen« in polylog Nr. 8, Wien 2002.
(Bitte keine Kapitälchen verwenden.)

Zitate die auf bestehende Zitate verweisen (z.B. "op. cit." oder "a.a.O.") werden umgestellt auf:
Vorname (darf abgekürzt werden) Nachname [eine Kurzversion des Titels ist möglich] (Fn. XY) S. Z.

4. Wir benötigen den Text in einer gebräuchlichen elektronischen Form: Fügen sie bitte in die Datei Ihren Namen und den vollständigen Titel, sowie eine kurze Information zur Person (eine Zeile wie etwa „XY ist Z und unterrichtet an der Universität A, Institut B“, "Autorenzeile") der/des Autorin/s hinzu.
Wenn Sie Vorschläge für Texte oder Illustrationen in der Marginalspalte haben, freuen wir uns: Am besten inkludieren Sie diese in ihrer Datei.
Im Falle einer Rezension bitte alle Angaben zum besprochenen Text sowie ein Zitat (in der Originalsprache) hinzufügen!

5. Für Zitate aus anderen Sprachen eine aktuelle wissenschaftliche Transkription/Transliteration verwenden: keine Vereinfachungen! Bei Verwendung von (unüblichen) diakritischen Zeichen oder von chinesischen (japanischen, koreanischen oder anderen) Zeichen schicken Sie uns bitte einen Ausdruck.

6. Für Wörter aus anderen Sprachen, die als eingedeutscht gelten können (z.B. "Karma" oder "Logos") können vereinfachte oder übliche Schreibweisen verwendet werden: Also z.B. "Shiva", Hauptwörter müssen in diesem Fall groß geschrieben werden. Wörter, die als fremdsprachliche Wörter gebracht werden, sind 1. in korrekter Umschrift, 2. kursiv und 3. klein geschrieben. Also obenstehendes Beispiel kann entweder als Karma oder als karma im Text stehen.

7. Hervorhebungen im Text sind kursiv (und nicht z.B. fett). Bitte verwenden Sie möglichst keine Formatierungen (Absatzformate, etc.).

8. Umfang der Texte: Artikel - bis zu 40.000 Zeichen; Rezensionen 5.000 - 8.000 Zeichen; Buchtipps - bis zu 3.000 Zeichen.

9. Fügen Sie dem Text bitte ein Abstract in englischer Sprache bei, welches die wesentlichen Inhalte kurz und prägnant auf den Punkt bringt. Das Abstract sollte den Umfang von maximal 150 Wörtern nicht überschreiten. Darüber hinaus müssen bis zu 6 repräsentative Schlüsselwörter (Keywords) angegeben werden.