• 39 Urbanität
  • 37 Theorie der Achsenzeit?
  • 37 Philosophieren mit Kindern
  • 36 Interkulturelle Kompetenz
  • 35 Berührungen: Zum Verhältnis von Philsoophie und Kunst
  • 34 Versöhnung und/oder Gerechtigkeit
  • 33 Zur (Ir-)Relevanz von Philosophie in interkultureller Orientierung
  • 32 Andalusien
  • 31 Heidegger interkulturell?
  • 30 Migration
  • 29 Natur
  • 28 Der arabische Frühling
  • 27 Auf der Suche nach Methoden interkulturellen Philosophierens
  • 26 Selbstkultivierung. Politik und Kritik 
im zeitgenössischen Konfuzianismus
  • 25 Das Projekt interkulturelles Philosophieren
  • 24 Übersetzen
  • 23 Geld
  • 22 Sinneskulturen
  • 21 Toleranz
  • 20 Universalismus
  • 19 Subjektivität
  • 18 Weltzivilgesellschaft
  • 17 Der arabische Frühling
  • 16 Gerechter Krieg?
  • 15 Formen des Philosophierens
  • 14 Menschenrechte
zwischen Wirtschaft, Recht und Ethik
  • 13 Biotechnologie
  • 12 Das zweite Europa
  • 10-11 Philosophie im 20. jahrhundert
  • 9 Ästhetik
  • 8 Hybridität
  • 7 Neue Ontologien
  • 6 Gerechtigkeit
  • 5 Erkenntnisquellen
  • 4 Frau und Kultur
  • 3 Andere Geschichten der Philosophie
  • 2 Kwasi Wiredus Konsensethik
  • 1 Vier Ansätze interkulturellen Philosophierens

polylog 39

Sommer 2018

ACHTUNG: In der gedruckten Ausgabe dieses Heftes fehlen die Seiten 1-2. Diese enthalten das Inhaltsverzeichnis und das redaktionelle Editorial von Mădălina Diaconu. Sie können diese Seiten als pdf HIER herunterladen.

URBANITÄT

Franz Gmainer-Pranzl und Mădălina Diaconu

Einleitung: Urbanität als Kontext und Habitus interkulturellen Philosophieren

THEMA

Wolfgang Welsch

Civitas oder Kosmos?

Christian Smigiel und Andreas Koch

Formen von Urbanität in der kapitalistischen Moderne und ihre Effekte

Constanze Wolfgring

Vom guten Leben: Stadt und Utopie nach der industriellen Revolution

Jianping Gao

Die Schönheit einer Stadt

Gedanken aus ökologischer Perspektive

Jale Erzen

Die Sprache der Stadt

Julia Sonnleitner

Stadt und Erinnerung

Die Apartheid im Gedächtnis der Born-free-Generation

Nikoleta Nikisianli

Urbanität im globalen Süden:

Herausforderungen, Anforderungen und das Potential von Nord-Süd-Wissenschaftskooperationen

FORUM

Sophie Roche

Kultur-Relation und Transkulturalität

Ein Nachdenken über Muslime in Deutschland mit der Philosophie Édouard Glissants

BERICHT und REZENSIONEN

Bianca Boteva-Richter

Bericht: Raúl Fornet-Betancourt gründet EIFI: Escuela International de Filosofía Intercultural. S. 143-44.

Mădălina Diaconu

Die philosophische Denkwürdigkeit der Stadt.
Zu: Jürgen Hasse (Hg.) Philosophie der Stadt. Forum Stadt. S. 144-49.

Barbara Schellhammer

Philosophie neu denken. Zur Lage der Philosophie im 21. Jahrhundert und zu ihren Möglichkeiten, transformativ zu wirken.
Zu: Rolf Elberfeld: Philosophieren in einer globalisierten Welt. S. 149-52.

Nausikaa Schirilla

"Politisch unbequem - kein Recht auf Ausschluss?"
Zu: Andreas Cassee: Globale Bewegungsfreiheit. Ein philosophisches Plädoyer für offene Grenzen. S. 153-54.

Mădălina Diaconu

Landschaft als Ressource für Leben und Denken.
Zu: François Jullien: Von Landschaft leben oder Das Ungedachte der Vernunft. S. 155-58.

Bianca Boteva-Richter

Philosophie in Japan (fast) ohne Kyoto.
Zu: Hans Peter Liederbach (Hg.): Philosophie im gegenwärtigen Japan. S. 158-67.

BUCHTIPPS S. 168-172

Liste besprochener Literatur