• 40 »inter«
  • 39 Urbanität
  • 37 Theorie der Achsenzeit?
  • 37 Philosophieren mit Kindern
  • 36 Interkulturelle Kompetenz
  • 35 Berührungen: Zum Verhältnis von Philsoophie und Kunst
  • 34 Versöhnung und/oder Gerechtigkeit
  • 33 Zur (Ir-)Relevanz von Philosophie in interkultureller Orientierung
  • 32 Andalusien
  • 31 Heidegger interkulturell?
  • 30 Migration
  • 29 Natur
  • 28 Der arabische Frühling
  • 27 Auf der Suche nach Methoden interkulturellen Philosophierens
  • 26 Selbstkultivierung. Politik und Kritik 
im zeitgenössischen Konfuzianismus
  • 25 Das Projekt interkulturelles Philosophieren
  • 24 Übersetzen
  • 23 Geld
  • 22 Sinneskulturen
  • 21 Toleranz
  • 20 Universalismus
  • 19 Subjektivität
  • 18 Weltzivilgesellschaft
  • 17 Der arabische Frühling
  • 16 Gerechter Krieg?
  • 15 Formen des Philosophierens
  • 14 Menschenrechte
zwischen Wirtschaft, Recht und Ethik
  • 13 Biotechnologie
  • 12 Das zweite Europa
  • 10-11 Philosophie im 20. jahrhundert
  • 9 Ästhetik
  • 8 Hybridität
  • 7 Neue Ontologien
  • 6 Gerechtigkeit
  • 5 Erkenntnisquellen
  • 4 Frau und Kultur
  • 3 Andere Geschichten der Philosophie
  • 2 Kwasi Wiredus Konsensethik
  • 1 Vier Ansätze interkulturellen Philosophierens

polylog 40

Winter 2018

»inter«

B. Saal & B. Boteva-Richter

Einleitung

Niels Weidtmann

Das »Zwischen« als der Ort wahrer Wirklichkeit

Ein Plädoyer für das »Inter« in der Interkulturalität

Elvis Imafidon

Zwischen den Zutaten und dem Gericht als solchem: Philosophie an Orten und darüber hinaus

Anna Zschauer

»inter« als aisthetische Qualität

Xu Wang

Das Umdenken des Interpersonellen – Zhāng Zàis Konzeption des Qì (氣)

Angela Roothaan

Interkulturell, transkulturell, cross-cultural – warum wir alle drei Begriffe brauchen

FORUM

Evrim Kutlu

Solidarität, Ausgleich und kosmopolitische Weltphilosophie nach Max Scheler

Ursula Baatz

Zu Raimon Panikkars hunderstem Geburtstag. Nr. 40 S. 97-98.

REZENSIONEN

Mădălina Diaconu

Transkulturalität: eine Einführung

. Zu: Wolfgang Welsch: Transkulturalität. Realität – Geschichte – Aufgabe. Nr. 40 S. 99-101.

Franz Gmainer-Pranzl

»Zur Welt kommen, einen Ort finden, sich positionieren …«

Zu: Murat Ates, James Garrison, Georg Stenger, Franz Martin Wimmer (Hrsg.): Orte des Denkens – Places of Thinking. Nr. 40 S. 101-03.

Mădălina Diaconu

Gibt es eine kulturelle Identität?

Zu: François Jullien: Es gibt keine kulturelle Identität. Nr. 40 S. 104-07.

Andrzej Gniazdowski

Philosophische Sterne und unsichtbares Selbst

Zu: Bianca Boteva-Richter (Hrsg.): Gegenwartsphilosophie aus Ost-Europa. Nr. 40 S. 107-16.

Philipp Thull

Kampfplätze des Denkens statt Kampf der Kulturen

Zu: Hamid Reza Yousefi: Kampfplätze des Denkens. Nr. 40 S. 117-18.

Mădălina Diaconu

Eine neue Warschauer philosophische Zeitschrift über neue Ideologien.

Zu: »The Presence of Ideologies«. Nr. 40 S. 119-21.

BUCHTIPPS S. 122-24

Liste besprochener Literatur